Bulgarien Reisetipps – Die wichtigsten Infos zur Reiseplanung

Plovdiv Wiedergeburtshaus

Du planst eine Reise in das wunderschöne Bulgarien? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Beitrag findest du unsere besten Reisetipps für Bulgarien.

Wir verraten dir alles, was du im Vorfeld wissen musst: Wie kommst du am besten nach Bulgarien, wie kommst du im Land von A nach B, welche Sprache wird in Bulgarien gesprochen, wo ist es am schönsten und vieles mehr.

Sollten am Ende noch irgendwelche Fragen offen sein, schreib uns gerne einen Kommentar und wir versuchen dir zu helfen.

Plovdiv Altstadt
Altstadt von Plovdiv

Steckbrief

  • Hauptstadt: Sofia
  • Fläche: 110.994 km²
  • Einwohner: 6,9 Mio
  • Währung: Lew (BGN)
  • Nationalfeiertag: 3. März
  • Zeitverschiebung: + 1 Stunde im Vergleich zu Deutschland

Anreise und Einreise

Für die Anreise nach Bulgarien hast du verschiedene Möglichkeiten:

Flugzeug

Zum einen kannst du per Flugzeug anreisen.

Von Deutschland aus gibt es zahlreiche Direktverbindungen nach Bulgarien. Mögliche Zielflughäfen sind Sofia, Varna oder Burgas, wobei Burgas meist nur während der Hauptsaison (Juni – September) direkt angeflogen wird.

Die Flugzeit beträgt je nach Ab- und Zielflughafen ca. 2 – 3 Stunden.

Zug

Auch eine Anreise per Zug ist möglich.

Von Deutschland aus gibt es keine Direktverbindung nach Bulgarien, sodass du zuerst nach Österreich, Rumänien oder Ungarn reisen und dort in den Zug nach Bulgarien steigen musst. Für die Strecke kannst du etwa 40 Stunden einplanen.

Diese Möglichkeit würden wir für diejenigen empfehlen, die einen kurzen Zwischenstopp in besagten Ländern machen möchten, um sich dort ein paar Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Andernfalls ist die Anreise zu beschwerlich.

Bus

Die Anreise per Bus ist ebenfalls möglich.

Von vielen deutschen Städten gibt es Direktverbindungen in die wichtigsten bulgarischen Städte. Von der Zeit her solltest du mit einem vollen Tag +- ein paar Stunden planen, je nachdem wo du los fährst und wohin du möchtest. Bis nach Varna kann die Reise auch über 30 Stunden dauern.

Einreisebestimmungen

Die Einreise als Deutscher ist denkbar einfach. Du benötigst lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Damit kannst du dich dann 90 Tage im Land aufhalten. Möchtest du länger bleiben, musst du dich bei der zuständigen Ausländerbehörde an deinem Aufenthaltsort anmelden.

Reisezeit

Grundsätzlich kann Bulgarien das ganze Jahr über gut bereist werden.

Die beste Reisezeit ist davon abhängig, welche Aktivitäten (Baden, Ski fahren, Wandern etc.) du planst, denn im Land gibt es verschiedene Klimazonen und somit unterschiedlich optimale Reisezeiten.

In diesem Beitrag findest du alle wichtigen Informationen zu diesem Thema:

Plovdiv Nebet Tepe Blick auf die Stadt
Ausblick über Plovdiv

Fortbewegung in Bulgarien

Möchtest du nicht nur an einem Ort bleiben oder planst vielleicht sogar eine Rundreise, wird sich dir vermutlich die Frage stellen, wie du dich innerhalb des Landes fortbewegen kannst.

Bus

Die erste Möglichkeit ist die Fortbewegung per Bus.

Das Busnetz in Bulgarien ist sehr gut ausgebaut und verbindet alle wichtigen Städte miteinander. Zudem sind Busfahrten sehr günstig. So zahlst du z. B. für die Fahrt von Varna nach Sofia ca. 15 – 20 € pro Person.

Auch innerhalb der einzelnen Regionen kommst du mit dem Bus sehr gut voran. Wir sind in Varna, Burgas und Plovdiv mit dem Bus gefahren und haben pro Fahrt ca. 0,5 – 1 € pro Person gezahlt. Die Tickets werden hier übrigens direkt im Bus verkauft. Du steigst einfach ein und wartest auf den Ticketverkäufer. Halte ausreichend Kleingeld parat. Alternativ kannst du die Tickets auch am Automaten kaufen. Solche Tickets brauchst du aber nur, wenn du in einen anderen Bus umsteigen möchtest (mit den Tickets aus dem Bus kannst du nicht umsteigen). Die Automatentickets haben in der Regel eine Gültigkeit von einer Stunde und sind in manchen Regionen etwas teurer (meist 1,50 statt 1 Leva).

Varna Bustickets
Bustickets in Varna

Zug

Mit dem Zug kannst du ebenfalls durch Bulgarien fahren.

Zugfahrten sind immer etwas abenteuerlich, da die Züge sehr alt sind und das Streckennetz teilweise schon bessere Tage gesehen hat. Von den Toiletten fangen wir lieber gar nicht erst an. Dafür waren die Züge, mit denen wir fuhren, immer auf die Minute pünktlich.

Auch hier kosten die Tickets nicht viel. Für die Fahrt von Varna nach Burgas hatten wir 5 € pro Person, von Burgas nach Plovdiv 9,50 € pro Person und von Plovdiv nach Sofia 6 € pro Person bezahlt. Die Tickets kaufst du am besten am Bahnhof direkt. Wir hatten sie vorab online gekauft und auf dem Handy dabei, aber damit waren die Ticketkontrolleure immer ziemlich überfordert und da sie kein Wort Englisch sprachen, war die Kommunikation recht schwierig.

Ein weiteres Problem ist die kyrillische Schrift, die es einem z. T. sehr erschwert den richtigen Zug und die richtige Haltestelle zu finden. Wir hätten in Sofia fast die Station verpasst, weil es im Zug keinerlei Durchsagen gibt und die Beschilderungen am Bahnhof nur auf kyrillisch waren. Zum Glück sprach eine Mitreisende Englisch und konnte uns helfen. Es ist hier also sehr von Vorteil, wenn man die Schrift lesen kann.

Mietwagen oder eigenes Auto

Am komfortabelsten ist sicherlich die Fortbewegung mit einem eigenen Auto oder Mietwagen.

Bitte beachte, dass auf allen Nationalstraßen und Autobahnen in Bulgarien eine Maut anfällt. Die Kosten sind von der Fahrzeugkategorie und dem Gültigkeitszeitraum abhängig. Die Maut wird über eine digitale Vignette abgegolten und von zahlreichen Kameras und mobilen Kontrollfahrzeugen überprüft. Du erhältst sie online, per App BGTOLL oder vor Ort am Grenzübergang an Selbstbedienungsterminals und Verkaufsstellen.

Empfehlung

Unbedingt die Quittung aufbewahren!

Leihst du dir einen Mietwagen, ist die Vignette in der Regel mit dabei.

Hinweis

Für die beiden Donaubrücken (Vidin – Calafat und Giurgiu – Ruse) ist eine separate Maut fällig.

In Bulgarien ist es außerdem Pflicht, auch tagsüber mit eingeschaltetem Abblendlicht zu fahren.

Sofern nicht anders ausgeschildert, beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit:

  • innerorts: 50 km/h
  • außerorts: 90 km/h
  • auf Schnellstraßen: 120 km/h
  • auf Autobahnen: 140 km/h.

An Landstraßen und Autobahnen werden oft Polizeikontrollen durchgeführt, so dass wir dir nur empfehlen können, dich an die Verkehrsregeln zu halten. Als wir mit dem Mietwagen* unterwegs waren, haben wir unzählige Kontrollfahrzeuge gesehen und die haben fast immer jemanden herausgezogen.

Reiseziele

Bulgarien ist unglaublich vielfältig und so ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier kannst du baden, wandern, Skifahren oder dir (historische) Städte anschauen.

Die bekanntesten Reiseziele befinden sich am Schwarzen Meer: Varna, der Goldstrand, Albena, Nessebar, der Sonnenstrand und Burgas. Die meisten Partytouristen zieht es an den Goldstrand, Familien reisen eher an den Sonnenstrand. In Albena und Nessebar tummeln sich im Sommer auch viele Touristen. Möchtest du den Trubel vermeiden und trotzdem Baden gehen, solltest du direkt in die Städte Varna und Burgas gehen. Auch hier gibt es tolle Hotels und schöne Strände.

Burgas - Meer & Strand
Burgas
Nessebar-Altstadt-Bulgarien-Reisetipps-Sehenswürdigkeiten
Nessebar

Für einen Städtetrip eignen sich die Hauptstadt Sofia und die historische Stadt Plovdiv (eine der ältesten Städte Europas). Aber auch Varna ist äußert sehenswert.

Dschumaja Moschee
Dschumaja Moschee + Römisches Stadion, Plovdiv
Plovdiv Antikes Theater Aussicht
Antikes Theater in Plovdiv

Zum Ski fahren geht es am besten nach Bansko, das sich direkt am Pirin-Gebirge befindet. Im Sommer kannst du hier wandern gehen. Auch das Rila-Gebirge mit dem berühmten Rila Kloster und den 7 Rila Seen lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein.

Geld

Welche Währung hat Bulgarien?

Obwohl Bulgarien in der EU ist, zahlt man hier nicht mit dem Euro, sondern dem Bulgarischen Lew, kurz BGN. Der Umrechnungskurs ist bei 1:1,95. Für 1 Euro bekommst du 1,95 Leva.

Bulgarischer Leva

Wie bezahle ich in Bulgarien?

In Bulgarien kannst du entweder Bar oder mit der Kreditkarte bezahlen. Bargeld bekommst du an allen Bankautomaten. Mit der richtigen Kreditkarte zahlst du weder für das Geldabheben noch Bezahlen irgendwelche Gebühren.

REISEKREDITKARTEN

Welche Kreditkarten wir zum Reisen nutzen und welche wir empfehlen können, erfährst du in diesem Beitrag:

Wir persönlichen haben nur Bargeld für die Busfahrten gebraucht und alles andere mit der Kreditkarte gezahlt.

Wie teuer ist Bulgarien?

Verglichen mit Deutschland ist Bulgarien sehr günstig. Die Lebenserhaltungskosten sind niedrig. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass die Bulgaren einen Durchschnittslohn von unter 620 € (Brutto) pro Monat haben.

Für eine Wohnung auf Airbnb* haben wir im Winter / Frühjahr um die 350 – 500 € pro Monat (inkl. Wasser, Strom und Internet) gezahlt. Im Sommer solltest du mit höheren Preisen rechnen, aber auch hier kannst du schöne Unterkünfte für unter 800 € finden.

Die Transportkosten sind deutlich niedriger. In Leipzig zahlten wir z. B. für eine Busfahrt knapp 3 €, in Bulgarien nicht mal 1 € pro Person. Auch der Sprit ist hier günstiger.

Beim Essen kommt es darauf an, wo man einkaufen geht. Kauft man seine Lebensmittel bei Lidl oder Kaufland (und greift dabei auf importierte Waren aus Dtl zurück), sind die Kosten etwa vergleichbar mit denen in Deutschland. In lokalen Läden oder auf Märkten sind sie günstiger. Im Schnitt bezahlt man in Bulgarien rund 40 – 50 % weniger für seine Lebensmittel (wobei wir das nicht bestätigen können, aber wir waren auch hauptsächlich in oben genannten Geschäften einkaufen).

Restaurantbesuche sind ebenfalls preiswerter als in Deutschland. In einem Mittelklasse-Restaurant zahlst du für 2 – 3 Gänge und Getränk um die 20 – 25 € für 2 Personen.

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Bulgarisch.

In den typischen Touristenorten kommst du mit Englisch und z. T. auch Deutsch recht weit. Außerhalb davon kann es schon schwierig werden.

Wir haben auf unserem 4-monatigen Aufenthalt leider nicht allzu viele englischsprechenden und überhaupt keine deutschsprechenden Menschen getroffen, so dass die Verständigung in den Zügen oder oft auch im Supermarkt nicht wirklich einfach war.

Was den Aufenthalt in Bulgarien ebenso erschweren kann, ist die kyrillische Schrift. Besonders beim Einkaufen ist es teilweise recht schwierig, wenn man nicht lesen kann, was da steht. Auch wenn sich vieles von den Bildern her erklären lässt, ist es trotzdem ganz schön zu wissen, was man da kauft. Tino hatte zum Glück Russisch in der Schule und konnte daher einiges lesen. Ansonsten haben wir uns mit der Google Translator App beholfen, auch wenn sie nicht immer so zuverlässig war.

Reiseführer

Du möchtest weitere Informationen und Reisetipps für Bulgarien? Dann schau dir diese Reiseführer einmal an:

ADAC Reiseführer Bulgarien: Schwarzmeerküste Plovdiv Sofia
  • Schetar-Köthe, Daniela (Autor)
  • 144 Seiten - 06.08.2015 (Veröffentlichungsdatum) - ADAC Reiseführer, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
MARCO POLO Reiseführer Bulgarische Schwarzmeerküste: Reisen mit Insider-Tipps....
  • Petrov, Ralf (Autor)
  • 136 Seiten - 10.08.2018 (Veröffentlichungsdatum) - MAIRDUMONT (Herausgeber)
ADAC Reiseführer Bulgarien: Der Kompakte mit den ADAC Top Tipps und cleveren...
  • Hasenöhrl, Antoniya (Autor)
  • 144 Seiten - 16.12.2019 (Veröffentlichungsdatum) - ADAC Reiseführer, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
Bulgarien - Pirin- und Rila-Gebirge: 50 Wanderungen und Trekkingtouren. Mit...
  • Klumpar, Václav (Autor)
  • 168 Seiten - 01.03.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Rother Wanderführer Bulgarien (Herausgeber)
MARCO POLO Reiseführer Bulgarien: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser...
  • Hatschikjan, Magarditsch (Autor)
  • 144 Seiten - 11.03.2019 (Veröffentlichungsdatum) - MAIRDUMONT (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 13.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:


Transparenz: Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Werbelinks). Bestellst oder buchst du etwas über solch einen Link bekommen wir dafür eine kleine Provision. Für dich wird es dadurch selbstverständlich nicht teurer! 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.