Die 11 schönsten Seen in Leipzig und der Umgebung

Cospudener See in Leipzig

Leipzig ist ein wahres Badeparadies. Bei der Vielzahl an Seen findet wirklich Jeder ein schönes Fleckchen zum Erfrischen. Aber auch außerhalb der Badesaison sind die Seen ein tolles Ausflugsziel, denn hier kann man Wandern, Klettern, Radfahren, Tauchen oder einfach die Seele baumeln lassen.

In diesem Beitrag möchten wir dir die 11 schönsten Seen in Leipzig und der Umgebung vorstellen und dir zeigen, was du neben dem Baden dort sonst noch erleben kannst.

Markkleeberger See

Der Markkleeberger See befindet sich südlich von Leipzig und ist, wie viele andere Seen hier, künstlich entstanden. Mit einer Tiefe von rund 57 Metern gilt er als tiefster See im Leipziger Neuseenland. Seit 2006 ist er für den Bootsverkehr und als Badegewässer freigegeben.

Zum Baden empfehlen sich insbesondere das Strandbad Ost und der Auenhainer Strand. Allgemein kannst du aber auch an anderen, ausgewiesenen Stellen baden gehen.

  • Am Strandbad Ost gibt es einen kleinen, aber feinen Sandstrand mit einem extra abgesperrten, flachen Bereich für die Kinder. Ein Bademeister sorgt für Sicherheit. Vor Ort findest du mehrere gastronomische Einrichtungen und Toiletten.
    Wer möchte, kann an einer 3-stündigen Schiffsfahrt (die auch den Störmthaler See mit einschließt) teilnehmen oder sich selbst ein Boot oder Kanu ausleihen und damit über den See fahren.

  • Der Auenhainer Strand am Südufer lockt mit einem schönen Sandstrand und einer großen Wiese und ist allgemein als Sportstrand bekannt. So gibt es hier den Kanupark, einen Kletterpark und eine Minigolfanlage. Die Kleinsten können am nahe gelegenen Wasserspielplatz (Wasserspielplatz zum blauen Bock) toben. Im Juli und August läuft das Wasser von 9 – 19 Uhr.
    Auch hier gibt es einen Imbiss und ein WC vor Ort. Leider sind nicht allzu viele schattige Plätze zu finden und so bietet es sich an, eine Strandmuschel* mitzubringen.
Kanupark Markleeberg
Kanupark
Kletterpark

Oberhalb des Markkleeberger Sees findest du den Seepark Auenhain. Hier gibt es mehrere Ferienhäuser, Restaurants und einen Wohnmobilstellplatz. Ein bisschen weiter südlich ist ein großer Campingplatz. Somit eignet sich der Markkleeberger See wunderbar für einen Sommerurlaub.

Störmthaler See

Der Störmthaler See befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Markkleeberger See und ist durch eine Schleuse mit ihm verbunden, weshalb du hier tolle Schiffsfahrten auf beiden Seen machen kannst. Möchtest du dich nur auf den Störmthaler See beschränken, finden sonntags 1,5 stündige Rundfahrten statt. Private Boote dürfen ohne Sondergenehmigung nicht fahren.

Ausgewiesene Bereiche des Sees sind als Badegewässer freigegeben. Es gibt viele Liegeflächen, teilweise mit Schatten, teilweise ohne. An manchen Stellen ist der Einstieg durch aufgeschüttete Steine erschwert. Hier helfen Aquaschuhe*. Dafür ist das Wasser überwiegend klar.

Der Störmthaler See ist touristisch noch nicht so erschlossen und so gibt es vergleichsweise wenig Gastronomie oder öffentliche Toiletten. Dafür hat man hier absolut seine Ruhe und kann sich, nicht nur im Sommer, ganz wunderbar entspannen. Für uns gehört er zu den schönsten Seen in der Region. Hier waren wir immer sehr gerne baden.

Auf dem See befindet sich die „schwimmende Kirche„. Diese ist nicht nur ein toller Hingucker, man kann dort sogar heiraten. Ansonsten besteht die Möglichkeit, die VINETA für Events, Tagungen und private Feiern zu mieten.

„Schwimmende Kirche“

Wer möchte, kann am Störmthaler See Urlaub machen. Am Südufer, auf der Magdeborner Halbinsel, befindet sich das Ferienresort Lagovida mit einem Hotel, mehreren Ferienhäusern und einem Wohnmobilstellplatz. Im Sommer findet in der Nähe das berühmte Highfield Festival statt.

Als Ausflugsziel eignet sich der Bergbau Technik Park. Hier findest du mehr Informationen.

Bergbau Technik Park Eingang
Bergbau Technik Park – Eingang

Zwenkauer See

Der Zwenkauer See ist mit einem Umfang von 22 km der größte See im Leipziger Neuseenland und ebenfalls künstlich aus einem Tagebaurestloch entstanden.

Der überwiegende Teil des Sees ist touristisch noch nicht erschlossen und daher wunderbar ruhig. Auch hier waren wir immer sehr gerne baden. Um den See herum gibt es einen teilweise asphaltierten Rundweg, der zum Spazieren gehen oder Radfahren einlädt.

Das Baden ist nur an ausgewiesenen Stellen möglich. Das Wasser ist sehr klar. Der Einstieg ist durch kleine Steine teilweise erschwert. Auch hier helfen Aquaschuhe*. Ansonsten gibt es sowohl schattige, als auch sonnige Plätze.

Ein Teil des Zwenkauer Sees, genauer gesagt der mittlere Teil des Südstrandes (Kap Zwenkau), ist touristisch erschlossen. So gibt es hier den Hafen Zwenkau, unter anderem mit einer Anlegestelle für das Ausflugsschiff MS Santa Barbara, Stellplätze für Autos und Wohnmobile, Ferienwohnungen und zahlreiche gastronomische Einrichtungen.

Zwenkauer Hafen
Zwenkauer Hafen

Vor Ort gibt es einen kleinen Sandstrand mit seicht abfallendem Wasser, sodass auch Kinder hier wunderbar baden gehen können. Aufgrund der Größe kann es im Sommer recht voll werden. Schattige Plätze sucht man vergebens. Dafür gibt es eine öffentliche Toilette.

Wer möchte, kann außerdem im Zwenkauer See tauchen gehen (Schnuppertauchen, Sporttauchen, Technisches Tauchen) oder Angeln.

Cospudener See

Der Cospudener See (auch Cossi genannt) im Süden von Leipzig gehört zweifelsohne zu den berühmtesten und beliebtesten Seen in der Region und ist daher immer sehr gut besucht.

Die meisten Badegäste tummeln sich am 2 km langen Nordstrand. Hier locken schöne Sandstrände (die teilweise ein bisschen kieselig sind, vor allem zum Wasser hin), große Liegewiesen und ein FKK Strand. Leider sind nicht allzu viele schattige Plätze vorhanden. Hier sollte man also ggf. einen Sonnenschirm oder eine Strandmuschel mitnehmen.

Cospudener See - Strand
Blick auf den Nordstrand

Durch einen barrierefreien Badesteg können auch Personen mit Handicap baden gehen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und auch öffentliche Toiletten sind reichlich vorhanden.

Wer möchte, kann sich vom Freizeitcampus der Hacienda Cospuden Stand Up Paddle Boards ausleihen und damit über den See fahren. Außerdem kann man hier Beachvolleyball spielen oder Yoga, Pilates und Zumba machen.

Am Ostufer des Cospudener Sees befindet sich der Hafen. Hier findest du zahlreiche gastronomische Einrichtungen, das Wassersportzentrum und eine Anlegestelle für Schiffsrundfahrten. Außerdem gibt es eine Neun-Loch-Golfanlage.

Von der Bistumshöhe am Südufer des Sees hast du einen tollen Ausblick auf den See und den Freizeitpark Belantis. In einem Gehege am Ufer weiden Waldbisons.

Um den Cossi herum führt ein ca. 10 km langer, asphaltierter Rundweg, den viele Menschen zum Spazieren gehen, Radfahren oder Inlineskaten nutzen.

Kulkwitzer See

Der Kulkwitzer See (auch Kulki genannt) befindet sich am westlichen Stadtrand von Leipzig und ist einer der beliebtesten Badeseen in der Region.

Außerdem zählt er zu den bedeutendsten Tauchgewässern Europas. Es gibt mehrere Taucheinstiege in den See, teilweise Unterwasserplattformen und versunkene Objekte, wie eine kleine Kapelle, ein Flugzeugwrack und ein aufgestelltes Baugerüst.

Auch Baden kann man hier ganz wunderbar. Es gibt viele Badebereiche mit ausreichend schattigen und sonnigen Plätzen und schönem, klarem Wasser. Imbisse und öffentliche Toiletten sind ebenfalls vorhanden.

Kulkwitzer See

Brauchst du ein bisschen Action, findest du am Kulki eine tolle Wasserskianlage. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich Stand Up Paddle Boards, Kajaks oder Tretboote auszuleihen.

Wasserski Anlage am Kulkwitzer See
Wasserskianlage

Wer möchte, kann am Kulkwitzer See Urlaub machen. Es gibt einen Campingplatz und Schwedenhäuser mit je 2 Ferienwohnungen.

Schladitzer See

Der Schladitzer See befindet sich nördlich von Leipzig und wird seit 2003 als Badesee und Wassersportzentrum genutzt.

Zum Baden empfehlen sich insbesondere 2 Bereiche: die Schladitzer Bucht und der Wolteritzer Strand.

  • In der Schladitzer Bucht findest du einen tollen Sandstrand mit klarem Wasser und überwiegend sonnigen Liegeplätzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Seen musst du Eintritt zahlen, weshalb wir nur ein einziges Mal dort baden waren.
    Außerdem befindet sich hier das Camp David Sport Resort. Wer möchte, kann Windsurfen, Segeln oder sich ein Boot ausleihen und damit über den See fahren. Kinder kommen im Wasser Fun Park auf ihre Kosten. Es gibt mehrere Beachvolleyballfelder.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt und öffentliche Toiletten sind ebenfalls vorhanden.
Sonnenuntergang in der Schladitzer Bucht
Sonnenuntergang in der Schladitzer Bucht
  • Im Gegensatz dazu ist der Wolteritzer Strand eher ruhig und vor allem zum Baden und Entspannen geeignet.
    In der Nähe vom Strand Cafè gibt es einen Sandstrand, der meistens recht gut besucht ist und viele schattige Plätze hat.
    Weiter hinten befinden sich mehrere Liegebuchten mit einer Mischung aus Sand und Gras. Hier verteilen sich die Menschen recht gut, sodass man weitestgehend seine Ruhe hat. Dort waren wir immer gerne Baden.
    Im Übrigen gibt es vor Ort kostenlose Parkplätze, was schon eher eine Seltenheit im Leipziger Neuseenland ist.
Wolteritzer Strand am Schladitzer See

Um den Schladitzer See herum führt ein ca. 8 km langer, asphaltierter Rundweg, der von vielen Menschen zum Spazieren gehen, Radfahren oder Inlineskaten genutzt wird.

Weitere schöne Seen in der Umgebung von Leipzig

In der Nähe vom Schladitzer See befindet sich der Werbeliner See. Da das Gebiet unter Naturschutz steht (Vogelschutzgebiet), darf hier nicht gebadet werden und so eignet sich der See vor allem für schöne Spaziergänge oder zum Radfahren.

Sonnenuntergang am Werbeliner See
Sonnenuntergang am Werbeliner See

Östlich von Leipzig findest du gleich mehrere schöne Badeseen. Zu nennen sind hier insbesondere die Kiesgrube Kleinpösna,

Kiesgrube Kleinpösna

der Autobahnsee Beucha mit Kletterpark

Autobahnsee
Autobahnsee
Kletterpark am Autobahnsee
Kletterpark am Autobahnsee

und die beiden Seen in Naunhof – der Grillensee und der Moritzsee.

Grillensee in Naunhof
Grillensee
Moritzsee in Naunhof
Moritzsee

Das waren die 11 schönsten Seen in Leipzig und der Umgebung, davon 10 Badeseen und 1 See, der sich wunderbar für Spaziergänge und Vogelbeobachtungen eignet. Welcher See ist dein Favorit?

Neben den genannten Seen gibt es im Stadtgebiet 2 weitere schöne Seen, in denen aufgrund der schlechten Wasserqualität aber nicht gebadet werden darf. Dies ist zum einen der Auensee – ein sehr beliebtes Ausflugsziel der Leipziger und das Naturbad Nordost in Thekla.


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:


Transparenz: Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Werbelinks). Bestellst oder buchst du etwas über solch einen Link bekommen wir dafür eine kleine Provision. Für dich wird es dadurch selbstverständlich nicht teurer! 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.