Mietwagen buchen – Unsere besten Tipps & Tricks

Mietwagen buchen – Unsere besten Tipps & Tricks

Du möchtest auf deinen Reisen mobil und unabhängig sein? Dich einfach ins Auto setzen und zu den schönsten Orten und Ausflugszielen in der Region fahren? Du hast keine Lust auf organisierte Touren mit deinem Reiseveranstalter? Vielleicht möchtest du sogar einen Roadtrip machen? Dann ist ein Mietwagen genau das Richtige für dich!

Eventuell werden bei dir jetzt die Alarmglocken klingeln, da du schon viel Negatives über dieses Thema gehört hast. Damit deine Mietwagenbuchung nicht zum Desaster wird und du kein böses Erwachen erlebst, zeigen wir dir in diesem Beitrag unsere besten Tipps und Tricks rund um das Thema Mietwagen buchen.

Wo sollte ich den Mietwagen buchen? Zuhause oder vor Ort?

Gleich eine Faustregel zu Beginn: Buche nie vor Ort, wenn du es vermeiden kannst!

Warum? Die Gewinnmargen bei Autovermietungen sind eng bemessen, da jeder Anbieter versucht die anderen im Preis zu unterbieten. So sollen möglichst viele Kunden angelockt werden. Daher muss der Gewinn an anderer Stelle maximiert werden. Häufig passiert dies bei der Fahrzeugabholung, was die Mitarbeiter massiv unter Druck setzt.

Möchtest du erst vor Ort, zum Beispiel am Flughafen, ein Auto mieten musst du dich zwischen vielen verschiedenen Anbietern entscheiden. Allerdings hast du keine Übersicht wer die besten Preise hat, welcher Anbieter ein gutes Image aufweist und wer die schwarzen Schafe sind. Außerdem werden die Verkäufer versuchen, dir so viele Versicherungen und zusätzliches Equipment wie möglich aufzuschwatzen. Das meiste davon wirst du höchstwahrscheinlich gar nicht benötigen.

Am besten reservierst du dir deinen Mietwagen schon Wochen oder Monate vor der Anreise. Dies ist wesentlich stressfreier und du umgehst damit eventuelle Preiserhöhungen, die bei kurzfristigen Buchungen entstehen könnten. Außerdem stellst du so sicher, dass dein Wunschmietwagen noch zur Verfügung steht. Gerade in der Hauptsaison ist das Risiko hoch, dass es keine freien Fahrzeuge mehr gibt.

Welchen Mietwagen brauche ich?

Bevor du deinen Mietwagen buchst, solltest du dir zunächst überlegen, welches Auto du überhaupt brauchst bzw. welches du möchtest.

Ein paar Kriterien, die dir bei der Auswahl helfen:

  • Wie viele Personen sollen mitfahren und wie viel Gepäck haben sie dabei? Alle Koffer sollten bequem in den Kofferraum passen.
  • Welche Strecken möchtest du fahren? Ist für manche Strecken ein bestimmtes Auto erforderlich (z. B. Geländewagen, Fahrzeug mit Allrad Antrieb etc.)? Auf Koh Samui in Thailand wollten wir beispielsweise auch das Inselinnere erkunden. Leider war unser Auto (oben im Bild) letztendlich zu schwach und wir kamen die Berge nicht hoch. Sehr ärgerlich.
  • Muss das Gepäck im Auto zurück gelassen werden? Gerade bei einem Roadtrip kommt es nicht selten vor, dass du morgens das Hotel verlässt, den Tag über unterwegs bist und dir etwas ansiehst und du erst abends ins neue Hotel eincheckst. In dem Fall musst du darauf achten, dass der Kofferraum nicht einsehbar ist.

Das beste Angebot finden

Es gibt zahlreiche Portale (zum Beispiel Skyscanner, Rentalcars, Billiger Mietwagen oder Check24), auf denen du schnell und unkompliziert nach Mietwagen suchen und diese sofort vergleichen kannst. So findest du immer die günstigsten Preise und was noch wichtiger ist, du kannst dir verschiedene Kundenrezensionen durchlesen.

Wir selbst buchen unsere Mietwagen ausschließlich über Check24. Dort sind wir schon lange Kunde und haben bisher nie schlechte Erfahrungen gemacht. Außerdem können wir dort meistens einen Gutschein einlösen und über ein paar Euro extra freut sich schließlich jeder.

Schritt für Schritt zum besten Mietwagen

Solltest du mit Mietwagenbuchungen noch keine Erfahrung gemacht haben, geben wir dir in diesem Abschnitt eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung am Beispiel von Check24.

Abholort und Datum auf Check24 eintragen 

Geh auf Check24* und gib dort deinen Abholort und das Abhol- und Rückgabedatum ein.

In unserem Beispiel möchten wir einen Mietwagen für 4 Tage buchen und diesen am Flughafen in Izmir abholen.

Mietwagen Preisvergleich Check24

Die Ergebnisse filtern

Nachdem du Zeitraum und Abholort eingetragen hast, gelangst du zur nächsten Seite, auf der alle Anbieter verglichen werden.

Du bekommst eine Liste mit Treffern, beginnend beim günstigsten Preis. Wie du gut erkennen kannst (roter Text), musst du bei den günstigsten Angeboten einige Abstriche machen.

Mietwagen Preisvergleich Ergebnis

Falls du dies nicht schon am Anfang getan hast, solltest du jetzt deine Ergebnisse filtern (linke Seite).

Wir empfehlen dir eine Buchung mit Premiumschutz (0 € Selbstbeteiligung und Zusatzschutz für Reifen, Glas, Dach und Unterboden) und 0 € Selbstbeteiligung (d. h. im Falle eines Falles musst du bei einem Schaden nichts bezahlen). Denn wer weiß schon, wie euer Mietwagen von unten aussieht bzw. welche Fahrstile die vielen Fahrer vor euch hatten.

Mietwagenbuchung Filter

Zusätzlich empfehlen wir dir gleich darunter das Feld „Weitere beliebte Filter“ aufzuklappen.

Hier solltest du „Alle Kilometer frei“ (es gibt keine Kilometerbegrenzung für deinen Mietwagen) und „Faire Tankregelung“ (du bekommst ein Fahrzeug mit vollem Tank und gibst es mit vollem Tank zurück) anklicken.

Mietwagenbuchung - Weitere Filter

Wähle deinen Wunschmietwagen

Nach dem du alle obigen Schritte durchgeführt hast, werden dir die Mietwagen angezeigt, die verfügbar sind und deinen ausgewählten Suchparametern entsprechen. Nun kannst du die Liste durchgehen und deinen bevorzugten Mietwagen auswählen.

Um es dir etwas einfacher zu machen, werden dir bereits oben 3 ausgewählte Varianten von Check24 vorgestellt. Dabei handelt es sich um den „Preis-Leistungs-Sieger“, das „Rundum-Sorglos-Paket“ sowie das „Rundum-Sorglos-Paket-Plus.

Mietwagenbuchung - Ergebnisse

Darunter beginnt die eigentliche Liste. In jedem Angebot findest du das entsprechende Fahrzeug, den dazugehörigen Anbieter (inklusive Kundenbewertungen) sowie deine Versicherungen und natürlich den Preis. Bitte beachte, dass es sich bei den Bewertungen um globale Kundenmeinungen handelt. Trotzdem sollte dies ein guter Richtwert sein, ob das jeweilige Unternehmen vieles richtig macht oder doch nur auf dein Geld aus ist.

Zusätzlich bietet dir Check24 bei jedem Angebot eine individuelle Vergleichsnote. In diesem Beispiel bekommt der Preis-Leistungs-Sieger Peugeot 301 eine 1,9 als Einschätzung. Da der Anbieter aber recht schlechte Bewertungen hat, würden wir ein anderes Angebot auswählen.

Hole deinen Mietwagen am Stichtag ab

Nach dem du dich für ein Angebot entschieden hast, musst du nur noch deine persönlichen Daten eingeben und die Buchung abschließen.

Per E-Mail bekommst du deinen Voucher zugeschickt, den du entweder ausgedruckt oder digital auf dem Smartphone mitbringen und bei der Abholung vorzeigen musst. Nach dem Ausfüllen des Vertrages vor Ort bekommst du deinen Mietwagen.

Was muss ich bei der Mietwagenübergabe beachten?

Für die Übergabe des Fahrzeuges musst du den Voucher, deinen Personalausweis oder Reisepass, deinen Führerschein (eventuell auch den internationalen Führerschein) und eine Kreditkarte für die Kaution mitbringen.

Vor Ort musst du ein Anmeldeformular mit deinen wichtigsten Daten ausfüllen. Danach geht es zur Übergabe.

Bitte beachten: Jeder Zusatzfahrer muss extra vor Ort angemeldet werden! Kommt es zu einem Unfall und der Fahrer ist nicht eingetragen erlischt der Versicherungsschutz. Bei einigen Anbietern ist ein Zweitfahrer inklusive, bei anderen musst du für die Zusatzfahrer extra bezahlen.

Nun wird dir der Mietwagen entweder vor die Tür gebracht oder du gehst gemeinsam mit dem Mitarbeiter der Verleihfirma zum Abstellplatz.

Die persönliche Übergabe des Fahrzeuges ist ein heikler Moment. Wenn du hier nicht gut aufpasst kann es bei der Rückgabe des Fahrzeugs zu einem bösen Erwachen kommen.

Am Auto angekommen wird der Mitarbeiter einmal mit dir um den PKW herum gehen und alle etwaigen Schäden notieren. Viele der Schäden sind der Firma schon bekannt, sodass der Mitarbeiter das Formular recht schnell ausfüllen kann.

Hier solltest du dich aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und dir das Fahrzeug ganz genau anschauen. Lass jede noch so kleine Delle und jeden noch so kleinen Kratzer aufschreiben. Hast du noch jemanden bei dir, lass diese Person das Auto mit begutachten. 4 oder mehr Augen sehen immer mehr als nur 2. Und vergiss nicht das Dach (Hagelschäden) und die Scheiben (Steinschläge) mit zu kontrollieren, denn diese werden schnell einmal vergessen.

Tipp: Mache bei der Übergabe ein paar Fotos oder ein Video von dem Auto und seinen Schäden. So hast du bei der Rückgabe etwas in der Hand, falls die Mitarbeiter etwas unrechtmäßig beanstanden wollen. Ist bei der Rückgabe alles in Ordnung kannst du das Material wieder löschen.

Schwieriger wird es natürlich, wenn du das Auto bei Dunkelheit abholst. Hier helfen gute Taschenlampen oder entsprechende Apps auf dem Smartphone.

Nach dem Rundgang solltest du noch eine kleine Einweisung bekommen (Schalter, Tank, Erste-Hilfe-Kasten, Telefonnummer bei Unfall usw).

Nachdem der Mitarbeiter das Übergabeformular (mit bestehenden Schäden, Kilometerstand, Tankfüllung etc) ausgefüllt hat, bestätigst du mit deiner Unterschrift die Richtigkeit der Angaben. Danach bekommst du den Schlüssel und kannst losfahren.

Was muss ich bei der Rückgabe des Mietwagens beachten?

Um Nachzahlungen zu vermeiden solltest du das Auto auf jeden Fall pünktlich zurück geben. Bist du zu spät dran, zahlst du mit etwas Glück nur die extra Stunde(n). In der Regel darfst du den kompletten Tag nachzahlen. Plane auf jeden Fall das Tanken und etwaige Staus mit ein.

Beachte die 24 Sunden Regel! Wenn du dir einen Mietwagen nimmst, ist ein Miettag immer 24 Stunden lang. Holst du dein Auto morgens gegen 10 Uhr ab, musst du es vor 10 Uhr wieder zurückschaffen. Bringst du dein Auto später zurück, musst du nachzahlen. Sollte dein Flieger mitten in der Nacht landen, müsstest du den Wagen theoretisch auch mitten in der Nacht zurückgeben. Hier bietet es sich den Wagen schon am Abend abzugeben (vor allem wenn der Flughafen nachts geschlossen ist) oder einen weiteren Tag zu buchen, falls du die extra Zeit benötigst.

Bei der Rückgabe solltest du mit dem Mitarbeiter der Firma einen weiteren Rundgang um das Auto machen. So kannst du sicherstellen, dass sie dir nicht im Nachgang irgendwelche Schäden unterjubeln wollen.

Nach dem Rundgang bekommst du vom Mitarbeiter einen Beleg mit den Schäden, dem Kilometerstand und der Tankfüllung. Diesen solltest du gut aufbewahren und zwar mindestens so lange, bis die Kaution auf der Kreditkarte wieder freigegeben wurde.

Häufig gestellte Fragen

Keine Selbstbeteiligung – Wichtig oder Geldverschwendung?

Die Höhe der Selbstbeteiligung ist eine der wichtigsten Versicherungsfragen bei einer Mietwagenbuchung.

In unserer Schritt für Schritt Anleitung hatten wir bereits geschrieben, dass wir eine Buchung ohne Selbstbeteiligung empfehlen. Ob dir eine Buchung mit Selbstbeteiligung ausreicht oder du doch lieber darauf verzichtest, ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Fährst du häufig mit fremden Autos? 
    Wenn du eher selten oder gar nicht in fremden Pkws unterwegs bist und dich diesbezüglich unsicher fühlst, wähle die Selbstbeteiligung ab.
  • Fremdes Land, fremde Straßen?
    Bist du zum ersten Mal in einem neuen Land unterwegs und kennst dich überhaupt nicht in der Umgebung aus, dann empfehlen wir dir eine 0 € Selbstbeteiligung.
  • Wie viele Kilometer fährst du?
    Möchtest du nur kurze Wegstrecken fahren, wäre eine Selbstbeteiligung sicher okay. Hast du aber vor in kurzer Zeit lange Wegstrecken hinter dich zu bringen, empfiehlt sich auch hier eine Selbstbeteiligung von 0 €, denn das Unfallrisiko ist auf langen Fahrstrecken wesentlich höher.
  • Bist du Fahranfänger oder Rentner?
    Ist deine Führerscheinprüfung noch gar nicht so lang her oder liegt sie schon sehr weit zurück, solltest du definitiv einen Tarif ohne Selbstbeteiligung auswählen. Laut Statistik sind dies nämlich die 2 Gruppen mit der höchsten Unfallwahrscheinlichkeit. Deshalb wirst du, falls du unter 26 oder über 73 Jahre alt bist, bei einer Mietwagenbuchung mehr Geld für dein Alter zahlen müssen.

Wir persönlich buchen stets ohne Selbstbeteiligung. Natürlich ist dies in der Summe teurer, aber da möchten wir einfach kein Risiko eingehen. Auf späteren Ärger mit der Mietwagenfirma können wir gerne verzichten.

Wie lange sollte ich mir einen Mietwagen ausleihen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Antwort hängt von deinen individuellen Plänen ab. Informiere dich am besten vorher, welche Ziele dich interessieren und überlege dir, wie viele Tage du für die Erkundung einplanen musst.

Tipp 1: Der Mietwagenpreis ist häufig abhängig vom Datum und der Region.

Wie eigentliche alle Dinge unterliegen auch die Mietwagenpreise dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Zur Hauptsaison oder zu besonderen Anlässen sind die Preise daher wesentlich höher als in der Nebensaison. Und natürlich wirst du in einer Großstadt andere Preise bezahlen als auf dem Land. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel. In den USA zum Beispiel bleiben die Preise ganzjährig relativ konstant.

Tipp 2: Um so länger du einen Mietwagen buchst, umso günstiger wird der Durchschnittspreis.

Egal wo du dein Auto mietest, bei jedem Anbieter wirst du eine Preisstaffelung antreffen. Brauchst du ein Auto für maximal 24 Stunden bezahlst du im Verhältnis gesehen wesentlich mehr, als wenn du das Auto für 3 oder sogar 8 Tage fahren willst. Am besten gibst du im Vergleichsportal deiner Wahl verschiedene Zeitspannen ein und schaust inwieweit sich die Preise zu deinen Gunsten ändern.

Ein Beispiel von uns: Wir waren im Februar 2020 in Varna (Bulgarien) und haben uns über Check24* einen Mietwagen für 8 Tage genommen (absolut keine Saisonzeit). Der Durchschnittspreis lag bei sagenhaft günstigen 96 Cent am Tag! Inklusive aller Versicherungen hatten wir 45€ bezahlt. Für nur 1 Tag hätten wir 12€ bezahlt und für 7 Tage 60€. Wie du siehst konnten wir 1 Tag länger fahren und haben sogar weniger bezahlt. Vermutlich wird dies in der Hauptsaison nie vorkommen, aber nimm dir trotzdem die Zeit und vergleiche ausführlich.

Brauche ich für die Buchung des Mietwagens eines Kreditkarte?

Die Antwort ist hier leider, in den meisten Fällen, ja!

Bis auf 2 Ausnahmen (SunnyCars & Auto Europe) verlangen alle Anbieter eine Bezahlung per Kreditkarte. Auch wenn du einen Anbieter erwischen solltest, der eine Bezahlung per Bankeinzug, PayPal oder Überweisung akzeptieren sollte, wirst du höchstwahrscheinlich am Schalter trotzdem eine Kreditkarte benötigen. Wieso? Vor Ort musst du eine Kaution für deinen Mietwagen hinterlegen, die so gut wie immer über die Kreditkarte (ausgestellt auf den Namen des Hauptfahrers) abgewickelt wird.

Bitte beachte, dass es durchaus passieren kann, dass deine Kreditkarte für Ort für die Zahlung der Kaution abgelehnt wird. Die Bezahlung deines Autos sowie die Kautionshinterlegung sind nämlich zwei paar Schuhe. Daher empfehlen wir auch stets mehr als nur eine Kreditkarte dabei zu haben.

In unserem Kreditkartenvergleich findest du bestimmt die für dich besten Kreditkarten:

Achtung: Kreditkarte ist nicht gleich Kreditkarte! Die meisten Autovermieter akzeptieren nur international anerkannte „richtige“ Kreditkarten. Diners-, Prepaid-, Electron- und Debitkarten werden in der Regel (zumindest für die Kaution) nicht angenommen, weil der Verfügungsrahmen bei solchen Karten zu niedrig ist. Natürlich hängt dies auch wieder von Veranstalter und Mietort ab, aber auf eine Akzeptanz dieser Karten solltest du dich nicht verlassen.

Brauche ich einen internationalen Führerschein?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Es kommt auf das jeweilige Land an.

In Europa reicht in der Regel der nationale Führerschein aus, in Asien, Afrika, Neuseeland und Mittel- und Südamerika braucht du den internationalen Führerschein. Hier solltest du dich für dein jeweiliges Reiseziel vor Reisebeginn auf jeden Fall selbst informieren.

Achtung: Der internationale Führerschein ist ein Zusatzdokument und nur in Verbindung mit deinem nationalen Führerschein gültig!

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Überblick über das Thema Mietwagen buchen vermitteln konnten. Und wenn du all unsere Tipps beachtest wird schon nichts schief gehen. Das erste Mal ist natürlich immer das Schwierigste. Aber umso öfter man sich einen Mietwagen bucht, umso erfahrener und entspannter geht man die ganze Sache an.


LESETIPPS:


Mietwagen buchen - Pinterest Pin

UNSERE BESTEN REISETIPPS AUF PINTEREST

Nimm unseren Beitrag gerne mit auf Pinterest und vergiss nicht unserem Pinterest Profil zu folgen.

Hier findest du neben allgemeinen Reisetipps und Beiträgen zur Reiseplanung, zahlreiche Reiseberichte und Reiseinspirationen zu den verschiedensten Ländern der Welt.


Transparenz: Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Werbelinks). Bestellst oder buchst du etwas über solch einen Link bekommen wir dafür eine kleine Provision. Für dich wird es dadurch selbstverständlich nicht teurer! 

Schreibe einen Kommentar