Die besten, kostenlosen Reise Kreditkarten

Auf einer Weltreise bzw. (Fern-)Reise allgemein gibt es genau 2 Sachen, die in keinem Gepäck fehlen dürfen: Reisepass und Kreditkarte(n).

Oft werden wir gefragt, wie viele und welche Kreditkarten man auf Reisen dabei haben sollte und ob eine Visa Card oder eine Mastercard besser wäre. Wir haben uns vor unserer Weltreise ausführlich durch den Angebotsdschungel verschiedener Kreditkartenanbieter gekämpft und uns die, in unseren Augen, besten Kreditkarten besorgt. Welche Kreditkarten wir persönlich empfehlen können, zeigen wir dir in diesem Beitrag.

» Wichtige Info vorab: Wir haben für diesen Beitrag viel recherchiert und ihn nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Da sich die Vertragsbedingungen der Banken aber jederzeit ändern können, können wir die Richtigkeit der Angaben nicht garantieren. Schaut also vor Vertragsabschluss unbedingt selbst noch einmal in die Vertragsbedingungen. Wir bemühen uns den Beitrag aktuell zu halten und ihn bei Änderungen schnellstmöglich anzupassen (Stand: Mai 2019).

Etwas, das für alle Kreditkarten gilt: rechtzeitig beantragen! Es kann unter Umständen durchaus ein paar Wochen dauern, bis die Karten und alle Unterlagen bei einem eintreffen.

Warum du eine Kreditkarte auf Reisen brauchst

Vielleicht bist du bisher immer mit Bargeld gereist. Für kurze Reisen oder All Inklusive Urlaube ist das auch vollkommen ausreichend, doch spätestens, wenn es für längere Zeit ins Ausland geht oder du eine Individualreise planst, bist du ohne Kreditkarte aufgeschmissen. Schließlich möchtest du sicher nur ungern mehrere hundert oder tausend Euro an Bargeld mit dir herumtragen, oder? Und mit einer Girocard kommst du außerhalb Europas meist auch nicht weit. Entweder wird sie gar nicht erst akzeptiert oder es fallen horrende Gebühren an, auf die jeder Reise sicher gerne verzichten würde. Mit den richtigen Kreditkarten hingegen kannst du, oft sogar kostenlos, ganz einfach weltweit bezahlen oder Bargeld abheben!

Aber auch für andere Bereiche ist eine Kreditkarte meist notwendig:

  • Flug- und Hotelbuchung: Teilweise akzeptieren die Anbieter nur Kreditkarten als Zahlungsmittel für die Buchung.
  • Mietwagenbuchung: Hier ist eine Kreditkarte oft zwingend notwendig, da die Kaution für den Mietwagen ausschließlich über eine Kreditkarte hinterlegt werden kann. Eine Prepaid Kreditkarte wird in den meisten Fällen nicht akzeptiert, da der Verfügungsrahmen hier zu niedrig ist.

Worauf kommt es bei einer Reise Kreditkarte an?

Zunächst einmal sollten die, für uns, besten Reise Kreditkarten kostenlos sein und das möglichst in allen Bereichen:

  • keine Gebühr für die Erstellung der Karte
  • keine Jahresgebühr
  • keine Gebühr beim Bezahlen: Zahlst du nicht mehr in Euro, sondern in einer Fremdwährung (Auslandseinsatz), entsteht für deine heimische Bank ein erheblicher Aufwand. Diesen lassen sich manche Banken mit dem sogenannten Auslandseinsatzentgelt bezahlen.
  • keine Gebühr beim Geld abheben: Bei vielen Banken ist die Geldabhebung kostenlos. Es kann aber vorkommen, dass an den Bankautomaten in manchen Ländern, z. B. in Thailand, trotzdem eine Gebühr fällig wird (Fremdwährungsgebühren). Auf diese Gebühren hat das Kreditinstitut keinen Einfluss und sie können meist auch nicht umgangen werden. Bei der Santander werden Fremdwährungsgebühren auf Antrag erstattet (mehr dazu weiter unten).

Des Weiteren solltest du darauf achten, ob ein extra Konto eingerichtet werden muss. Manche Kreditkarten bekommst du nur in Verbindung mit einem Girokonto (z. B. DKB , Revolut oder comdirect), bei anderen hingegen kannst du ein beliebiges Konto als Verrechnungskonto angeben; eine zusätzliche Kontoeröffnung ist nicht notwendig (z. B. Santander, Barclaycard, Advanzia).

Außerdem ist das TAN Verfahren wichtig, damit die Kreditkarte auch problemlos im Ausland eingesetzt werden kann. Auf die mobileTAN sollte verzichtet werden, da die Nachrichten im Ausland oftmals nur sehr verzögert ankommen und damit unbrauchbar sind. Besser eignen sich hier photoTan, pushTan oder ein Tan Generator*.

Welche sind die besten Reise Kreditkarten?

Aber welche sind nun die besten Kreditkarten für eine Reise?

Wir empfehlen grundsätzlich mindestens 2, besser noch 3 oder 4 Kreditkarten auf einer (Welt-)Reise dabei zu haben, wobei eine Visa Card und eine Mastercard mitgeführt werden sollte. Manchmal funktioniert eine Kartenart am Geldautomat nicht und dann ist es sehr hilfreich die jeweils andere Karte dabei zu haben. Außerdem kann es durchaus vorkommen, dass ein Geldautomat im Ausland deine Kreditkarte schluckt und nicht wieder herausgibt. Oder deine Karte wird beim Bezahlen kopiert und muss aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

Empfehlenswerte Visa Cards

Santander 1 Plus Visa Card

Santander 1 Plus Kreditkarte

Die Santander 1 Plus Visa Card* ist die wohl momentan beliebteste Kreditkarte unter den Reisenden und auch unserer klarer Favorit, denn im Gegensatz zu allen anderen Kreditkarten hat sie einen entscheidenden Vorteil: sie erstattet die Fremdwährungsgebühren (mehr dazu weiter unten)

Gebühren
Kreditkarten – und Kontoführungsgebühren

Es fallen keine Gebühren für die Erstellung und den Versand der Kreditkarte und keine Jahresgebühren an.

Für die Santander 1 Plus Kreditkarte ist keine Kontoeröffnung notwendig. Zwar bietet die Santander Konten an, die Kreditkarte kann aber einfach mit einem bestehenden Konto verknüpft werden. Kontoführungsgebühren fallen demnach nicht an.

Auslandseinsatzentgelt

Ein Auslandseinsatzentgelt fällt nicht an. Du kannst weltweit kostenlos mit der Karte bezahlen.

Bargeldabhebung und Fremdwährungsgebühren

Die Santander erhebt keine Gebühren für die Bargeldabhebung. Das Limit für die Abhebung ist auf jedoch 300 € pro Tag begrenzt und kann nicht erhöht werden. Um Mitternacht deutscher Zeit wird es zurück gesetzt. Zur Sicherheit sind auch sind nur 10 Transaktionen pro Tag möglich.

Als einzige Bank erstattet die Santander auf Antrag die Fremdwährungsgebühren, die an manchen ausländischen Geldautomaten anfallen können. Dafür musst du einfach Fotos von den Belegen machen und diese innerhalb von 6 Wochen per Mail an die Bank (karteninhaberservice@santander.de) schicken. Die Prüfung kann unter Umständen ein paar Wochen dauern.

TAN Verfahren

Die Santander setzt etwas altmodisch auf TAN Listen, die du auf keinen Fall verlieren solltest. Am besten scannst du sie ein und speicherst sie verschlüsselt an mehreren Orten. Das Original kannst du bei einer Person deines Vertrauens lassen.

Rückzahlung

Während es früher möglich war, die Rückzahlungssumme auf einmal zu begleichen, hat die Santander mittlerweile auf ein Teilzahlungsverfahren umgestellt. Das bedeutet, dass jeden Monat nur 5 % der fälligen Summe, aber mindestens 25 € vom Gesamtbetrag, von deinem Konto abgebucht werden. Für die restliche Summe nimmst du einen Kredit auf, auf den recht hohe Zinsen anfallen. Diese solltest du unbedingt vermeiden!

Dafür gibt es 2 Optionen:

  • Saldo monatlich vollständig ausgleichen: Sobald die Rechnung erstellt wird, überweist du den kompletten Saldo innerhalb von 10 Tagen an die Santander. Erstelle dir dafür am besten eine Erinnerung, damit du diesen Termin auf keinen Fall vergisst!
  • Kreditkarte im Guthaben führen: Hierfür überweist du einfach eine größere Summe auf deine Kreditkarte. Die Rechnungssumme wird dann vom Guthaben bezahlt. Mit dieser Möglichkeit kannst du übrigens auch deinen Verfügungsrahmen erhöhen, der standartmäßig auf 2000 € begrenzt ist. Musst du in einem Monat beispielsweise 4000 € mit der Kreditkarte bezahlen, kannst du dir 2000 € auf die Karte überweisen und die restlichen 2000 € Verfügungsrahmen nutzen.
Sonstige Boni

Mit der Santander 1 Plus Visa Card bekommst du weltweit Tankrabatt in Höhe von 1 % des Umsatzes, wobei dieser auf 400 € Tankstellenumsatz pro Monat begrenzt ist.

Wir haben im Internet gelesen, dass man diese Kreditkarte nur schwer bekommt und die Santander eine hohe Ablehnungsquote hat. Allerdings bekommen wohl auch manche Studenten die Karte (dann aber mit einem niedrigeren Verfügungsrahmen von 500 €). Daher einfach ausprobieren und auf das Beste hoffen!

Hier kannst du sie beantragen: Santander 1 Plus Visa Card*

DKB Visa Card

DKB Visa Card

Die DKB Visa Card* galt lange Zeit als das Non Plus Ultra der Weltreise Kreditkarten. Dies änderte sich vor einiger Zeit, als die DKB beschloss, künftig zwischen Aktivkunde und „normalem“ Kunde zu unterscheiden. Bist du Aktivkunde ist das Konto weiterhin attraktiv, auch wenn die DKB inzwischen leider keine Fremdwährungsgebühren mehr erstattet.

Um den Status des „Aktivkunden“ zu bekommen und zu behalten, benötigst du einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 €. Dafür bekommst du einige Vorteile gegenüber dem „normalen“ Kunde (siehe unten). Eröffnest du ein neues DKB Konto, bist du automatisch 1 Jahr lang Aktivkunde. Damit der Status nach Ablauf dieser Zeit erhalten bleibt, brauchst du den monatlichen Geldeingang von je 700 € in den letzten 3 Monaten.

Gebühren
Kreditkarten- und Kontoführungsgebühren

Es fallen keine Gebühren für die Erstellung und den Versand der Kreditkarte an. Auch Jahresgebühren werden nicht erhoben.

Die DKB Visa Card gibt es nur in Verbindung mit einem DKB Girokonto, welches aber immerhin kostenlos ist. Ein weiterer Vorteil für Reisende: das Konto kann mit einem Wohnsitz außerhalb Deutschlands geführt werden.

Auslandseinsatzentgelt

Als Aktivkunde fällt kein Auslandseinsatzentgelt an und du kannst weltweit kostenlos bezahlen.

Bist du hingegen Normalkunde fällt ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75 % auf den Umsatz an.

Bargeldabhebung und Fremdwährungsgebühren

Als Aktivkunde kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben. Als Normalkunde werden 1,75 % Gebühren auf den Abhebungsbetrag fällig.

Das Limit der Bargeldabhebung ist auf 1000 € pro Tag begrenzt, wobei immer Bargeld im Wert von mindestens 50 € abgehoben werden muss, sonst spuckt der Automat nichts aus.

Leider erstattet die DKB inzwischen keine Fremdwährungsgebühren mehr.

TAN Verfahren

Bei den TAN Verfahren stehen TAN2go (mittels Smartphone oder Tablet) und ChipTAN (mittels TAN Generator*) zur Verfügung, was für uns Reisende sehr gut ist.

Rückzahlung

Die Kreditkarte wird jeden Monat zum 22. abgerechnet. Fällt der 22. auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag, erfolgt die Abrechnung am vorausgehenden Bankarbeitstag. Der offene Betrag wird wenige Tage später in einer Summe vom Girokonto abgebucht. Du musst hier also lediglich dafür sorgen, dass genügend Geld auf deinem Konto ist. Sonst brauchst du dich um nichts weiter zu kümmern.

Die DKB hat eine hohe Annahmequote, so dass es in der Regel auch für Studenten problemlos möglich ist eine Kreditkarte zu bekommen.

Hier kannst du sie beantragen: DKB Visa Card*

Barclaycard Visa

Barclaycard

Die Barclaycard Visa ist eine ebenfalls beliebte Kreditkarte unter den Reisenden, auch wenn sie erst seit 2018 auf dem Markt ist. Sie kann einfach mit einem bestehenden Verrechnungskonto verknüpft werden und ist vor allem als Alternative für die Santander 1 Plus Visa Card interessant.

Gebühren
Kreditkarten- und Kontoführungsgebühren

Es fallen keine Gebühren für die Erstellung und den Versand der Kreditkarte und keine Jahresgebühren an.

Die Barclaycard Visa wird mit einem bestehenden Konto verknüpft, so dass auch keine Kontoführungsgebühren anfallen.

Auslandseinsatzentgelt

Es wird kein Auslandseinsatzentgelt erhoben, so dass du weltweit kostenlos bezahlen kannst und das sogar kontaktlos.

Bargeldabhebung und Fremdwährungsgebühren

Es werden keine Gebühren für die Bargeldabhebung erhoben. Das Limit für die Abhebung ist auf 500 € pro Tag begrenzt.

Leider erstattet die Barclaycard keine Fremdwährungsgebühren.

TAN Verfahren

Bei der Barclaycard wird auf das mobileTAN Verfahren gesetzt. Du bekommst also eine SMS für jede Transaktion. Für uns Reisende ist das natürlich recht unpraktisch. Zwar kann mit einem Dual Sim Handy Abhilfe geschaffen werden, aber es kann trotzdem passieren, dass die TAN erst viel später oder gar nicht ankommt und dann ungültig ist. Da du in der Regel aber eher von deinem Konto auf die Barclaycard überweist, ist das Problem verschmerzbar.

Rückzahlung

Ähnlich wie bei der Santander 1 Plus Kreditkarte ist auch hier nur eine Teilrückzahlung möglich. Es werden monatlich 3,5 %, aber mindestens 50 €, der Rechnungssumme vom Konto eingezogen. Es kann zwar eingestellt werden, dass 10 % der Rechnungssumme eingezogen wird, aber das macht letztlich keinen Unterschied, denn für die restliche Summe nimmst du so oder so einen Kredit mit hohen Zinsen auf.

Um diese Zinsen zu vermeiden, hast du genau 2 Möglichkeiten: den gesamten Saldo sofort nach Rechnungsstellung per Überweisung zu begleichen oder die Kreditkarte im Guthaben zu führen (genau wie bei der Santander).

Die Barclaycard Visa gibt es erst seit August 2018 auf dem Markt, so dass es noch wenig Berichte darüber gibt, wie schwer oder einfach man die Karte bekommen kann. So gilt auch hier: einfach ausprobieren.

Hier kannst du sie beantragen: Barclaycard

comdirect Visa Card

comdirect Visa Card

Bei der comdirect ist vor allem das kostenlose Girokonto interessant, welches du auch mit einem Wohnsitz außerhalb Deutschlands problemlos nutzen kannst. Neben der DKB ist dies eines der beliebtesten Konten unter den Reisenden und auch wir haben schon seit Jahren ein Konto bei der comdirect.

Die comdirect bietet 2 verschiedene Kreditkarten an: zum einen eine „echte“ Kreditkarte und zum anderen eine Prepaid Kreditkarte. Die Konditionen sind bei beiden Kreditkarte gleich. Sie unterschieden sich nur in einem Punkt: Während du bei der echten Kreditkarte einen Verfügungsrahmen hast, der gemäß deiner Bonität festgelegt wird, musst du deine Prepaid Visa Card zunächst mit Guthaben aufladen.

Gebühren
Kreditkarten- und Kontoführungsgebühren

Für die Bereitstellung der comdirect Visa Card fallen keine Gebühren an. Auch eine Jahresgebühr wird nicht erhoben.

Die Kreditkarte ist an ein Girokonto bei der comdirect geknüpft. Für dieses fallen aber keine Kontoführungsgebühren an und da man dieses Konto, wie bereits erwähnt, auch mit einem Wohnsitz außerhalb Deutschlands führen kann, ist es für uns Reisende besonders interessant.

Auslandseinsatzentgelt

Für Zahlungen außerhalb Europas fallen 1,75 % des Umsatzes Auslandseinsatzentgelt an.

Bargeldabhebung und Fremdwährungsgebühren

Mit der comdirect Visa Card kannst du an allen Geldautomaten außerhalb Europas kostenlos Bargeld abheben, In Deutschland und innerhalb Europas musst du dafür die Girocard nutzen, da sonst hohe Gebühren anfallen können. Das Limit ist dabei auf 600 € pro Tag begrenzt.

Fremdwährungsgebühren werden leider nicht erstattet.

TAN Verfahren

Neben dem mTAN Verfahren bietet die comdirect die photoTAN an, was uns Reisenden sehr gelegen kommt.

Rückzahlung

Die Kartenumsätze werden über das Girokonto abgerechnet. Zu jedem 1. des Monats wird der negative Kreditkartensaldo mit dem Girokonto ausgeglichen. Du brauchst hier also nichts weiter tun.

Solltest du eine Prepaid Kreditkarte haben, wird das Geld direkt abgezogen.

Im Allgemeinen ist die comdirect Visa Card eine nicht ganz so gute Weltreise Kreditkarte, wie die anderen. Warum wir sie in unserem Vergleich trotzdem aufgenommen haben, liegt daran, dass man ein vollständig kostenloses Konto bekommt und dieses weltweit bedenkenlos nutzen kann. Außerdem kann man überall kostenlos Geld abheben. Für eine Kartenzahlung würden wir sie allerdings nicht benutzen.

Empfehlenswerte Mastercards

Advanzia Mastercard

Advanzia Mastercard Gold

Die Advanzia Mastercard ist unter den Reisenden noch eher unbekannt. Dabei hat sie viele Boni, die für Reisende sehr interessant sind. Da jeder diese Kreditkarte bekommt, ist sie auch für Studenten und Geringverdiener eine gute Option.

Gebühren
Kreditkarten- und Kontoführungsgebühren

Es fallen keine Kosten für die Bereitstellung der Kreditkarte oder Jahresgebühren an.

Die Advanzia Mastercard kann mit einem bestehenden Konto verknüpft werden, so dass keine Kontoführungsgebühren anfallen.

Auslandseinsatzentgelt

Es wird kein Auslandseinsatzentgelt erhoben. Du kannst weltweit kostenlos bezahlen.

Bargeldabhebung und Fremdwährungsgebühren

Bei der Bargeldabhebung gibt es eine Besonderheit. Das Abheben an sich ist kostenlos. Allerdings handelt es sich hier um eine Bargeldverfügung, auf die sofort Zinsen anfallen (1,49 % pro Monat). Diese kannst du nur umgehen, in dem du deine Kreditkarte schnellstmöglich, aber auf jeden Fall vor Erstellung der Rechnung ausgleichst.

TAN Verfahren

Die Advanzia setzt, wie die Barclaycard, leider auf das mobileTAN Verfahren. Bei Online Transaktion muss in einzelnen Fällen eine mTAN eingegeben werden.

Rückzahlung

Man hat ein zinsfreies Zahlungsziel von 7 Wochen, sprich 3 Wochen nach Beendigung des Monats muss die Karte manuell durch eine Überweisung ausgeglichen werden, sonst fallen hohe Zinsen von 1,53% pro Monat bzw. 19,94 p.a an. Es gibt keine automatische Abbuchung.

Sonstige Boni

Du bekommst mit der Advanzia Mastercard eine Reiseversicherung (mit maximal 90 Tagen Laufzeit), die in Kraft tritt, wenn mindestens 50 % der Gesamttransportkosten (Flüge, Mietwagen, Bahn etc.) mit dieser Kreditkarte bezahlt wurde.

Diese beinhaltet:

  • Reiserücktrittskosten-/ Reiseabbruchversicherung
  • Reisegepäck Versicherung
  • Flug- und Gepäckverspätungsversicherung
  • Haftpflichtversicherung für Privatpersonen im Ausland
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Unfallversicherung

Bei der Buchung über das Partnerportal bekommt man 5 % der Mietwagenkosten zurückerstattet, sofern der komplette Betrag mit dieser Kreditkarte bezahlt wurde.

Die Advanzia Kreditkarte bekommt jeder, wobei der Kreditrahmen am Anfang natürlich erstmal niedrig ist und mit der Zeit ansteigt.

Aufgrund der Bargeldverfügung, die nicht nur beim Geld abheben, sondern auch bei Überweisungen und Kauf von Kryptowährungen anfällt, würden wir diese Karte nur für die Bezahlung benutzen und das auch nur, wenn wir gerade keine andere Karte zur Hand haben. Die Advanzia Mastercard nutzen wir persönlich als Reserve-Kreditkarte. Für Personen, die nicht Weltreise sind, sondern gerade einen Urlaub planen ist die Kreditkarte aufgrund der Reiseversicherung aber sehr interessant.

Hier kannst du sie beantragen: Advanzia Mastercard

Revolut MasterCard

Revolut Mastercard

Das Konto bei der Revolut wird vollkommen über die eigene App verwaltet und bietet einige, interessante Funktionen. Neben physischen Kreditkarten werden hier auch virtuelle Kreditkarten und Einmalkreditkarten angeboten.

Als erstes positiv aufgefallen ist uns die Kontoeröffnung. Innerhalb von 5 Minuten war der gesamte Prozess erledigt. Statt zur Post zu laufen oder einen umständlichen Video Call abhalten zu müssen, musst du hier nur deinen Personalausweis fotografieren und eine Selfie machen.

Wie bereits erwähnt gibt es neben den physischen Kreditkarten auch virtuelle Kreditkarten und Einmalkreditkarten, die besonders für Online Geschäfte interessant sind.

Das Konto bei der Revolut gibt es in verschiedenen Varianten. In diesem Artikel beschränken wir uns auf die Standard Version mit der Standard Mastercard.

Gebühren
Kreditkarten- und Kontoführungsgebühren

Für die Versand der Kreditkarte fallen 5,99 € Gebühren an. Eine Jahresgebühr gibt es nicht.

Die Kreditkarte bekommt man nur im Zusammenhang mit einem Girokonto, welches in der Standard Version kostenlos ist.

Auslandseinsatzentgelt

Es fällt kein Auslandseinsatzentgelt an. Du kannst kostenlos weltweit bezahlen.

Bargeldabhebung und Fremdwährungsgebühren

In der Standard Version kannst du 200 € pro Monat kostenlos Geld abheben. Möchtest du mehr als 200 € abheben, bezahlst du 2 % Gebühren auf den Abhebungsbetrag.

Fremdwährungsgebühren werden leider nicht erstattet.

TAN Verfahren

Ein TAN Verfahren gibt es hier nicht. Überweisungen werden in der App autorisiert.

Rückzahlung

Bei der Kreditkarte handelt es sich um eine Debit Karte. Du kannst mit dieser Karte nicht ins Minus gehen. Das Geld wird direkt von deinem Girokonto abgebucht.

Bei einer Autovermietung könntest du hier, aufgrund eines zu geringen Verfügungsrahmens, Probleme bekommen.

Sonstige Boni

In der Standard Version werden keine Boni angeboten. In der Premium bzw. Metal Version bekommst du eine Vielzahl von Boni, wie z. B. eine Auslandskrankenversicherung, eine Versicherung für verspätetes Gepäck, LoungeKey-Pass-Zugang, priorisierten Kundenservice und vieles mehr.

Hier kannst du dir das Konto beantragen: Revolut

Tipps zur sicheren Aufbewahrung und Nutzung der Kreditkarten

Tipps zur Aufbewahrung

Wir denken, es versteht sich von selbst, dass man niemals alle Kreditkarten am selben Ort aufbewahren sollte. Gleichzeitig ist es auch nicht ratsam, die Kreditkarten in den Koffer zu packen.

Deshalb solltest du die Kreditkarten immer bei dir tragen, aber gut verteilt, z. B. im Tagesrucksack, in der Geldbörse oder in der Bauchtasche*.

Für Ausflüge empfiehlt es sich, immer eine Kreditkarte im Safe oder, falls keiner vorhanden ist oder dieser nicht vertrauenswürdig aussieht, im Pacsafe* zu lagern.

Angebot
Pacsafe Travelsafe 5L - Mobiler Safe mit TSA-Zahlen Schloß, Trage-Tasche mit...
  • DIE MARKE: Pacsafe ist DIE Marke für Reisesicherheit. Gegründet von zwei australischen Weltenbummlern, die sich mit Herzblut der Entwicklung innovativer Sicherheits-Features verschrieben haben, um...
  • FAKTEN: Der Travelsafe 5L ist ein tragbarer Safe mit integriertem Stahlnetz - patentiertes 360 Grad eXomesh Edelstahl-Drahtgeflecht in Poly Canvas Stoff - welches vor dem Aufschlitzen der Tasche...
  • SICHERHEIT: Durch das beiliegende TSA Zahlen-Schloß lässt sich der mobile Safe sicher abschließen und schützt somit Ihre Wertsachen; wie Schmuck, Portemonnaie, Reisepass, Kamera, Tablet,...
  • INNOVATION: Der clevere, hochwertige Verschluß mit Stahlkabel dient zum Fixieren an festen Gegenständen im Hotelzimmer, am Pool, Strand oder im Auto. Das flache Produktdesign ermöglicht es Ihnen...

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tipps zur Nutzung

  • Geldautomaten genau unter die Lupe nehmen: Hier liegt das Augenmerk besonders auf dem Nummernfeld und der Bargeldausgabe, denn diese werden gerne manipuliert. Deshalb empfiehlt es sich einmal ordentlich an den beiden Sachen zu „rütteln“ und Geld nur bei Banken oder größeren Supermärkten abzuheben. In der Bank hast du zudem den Vorteil, dass du direkt einen Bankangestellten zu Hilfe rufen kannst, sollte deine Kreditkarte eingezogen werden. Lasse den Automaten dabei aber auf keinen Fall aus den Augen. Solltest du allein Reisen, dann bitte andere Besucher einen Angestellten zu holen.
  • Kreditrahmen nicht zu hoch ansetzen: Sollte eine Karte doch mal gestohlen oder kopiert werden, ist der Schaden nicht ganz so hoch. Zwar bekommt man das Geld in der Regel von der Bank zurück, aber das kann durchaus eine Weile dauern.
  • Beim Bezahlen in Restaurants oder Geschäften solltest du deine Kreditkarte nie aus den Augen lassen.
  • RFID – Schutzhüllen* benutzen.
  • Speichere dir alle Notfallnummern auf dem Handy, so dass du die Bank im Falle eines Falles schnell erreichen kannst: Santander: 021 61 27 29 889 DKB: 030 120 300 00 Barclaycard: 040 890 99 877 Advanzia: 0345 21 97 30 30 Revolut: +44 20 3322 8352 | Du kannst die Kreditkarte auch direkt in der App sperren.

Für den Fall, dass dir mal alle Kreditkarten abhanden kommen noch 2 Tipps:

  • Nimm immer etwas Bargeld als Notreserve mit.
  • Richte dir ein PayPal Konto ein und lagere darauf einen Notgroschen. Sollte dir wirklich einmal alles gestohlen werden, kannst du dieses Geld im Handumdrehen an das Hotel, Hostel oder einen Reisepartner senden und dir das Geld bar geben lassen.

Gibt es weitere Reise Kreditkarten, die du nutzt und weiterempfehlen kannst? Dann schreib uns gerne einen Kommentar. Wir sind gespannt!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe mir kürzlich eine Santander 1 Plus Visa Card geholt. Sie war problemlos zu bekommen. Vorteile sind wie beschrieben keine Kontoführungsgebühren, kein Auslandseinsatzentgelt weltweit und keine Gebühr bei Bargeldabhebung, auch weltweit.
    Im Inland konnte ich sie bisher ohne Probleme einsetzen. Letztens waren wir für ein paar Tage im Urlaub in Mallorca. Leider mussten wir beim Rückflug von Palma aus etwas für Übergepäck bezahlen. Da wurde das Ding am Check-in-Schalter nicht akzeptiert, das war schon enttäuschend.
    Ich plane demnächst eine Russlandreise,. Weiß jemand, wie es dort mit der Akzeptanz dieser Karte aussieht?

    1. Hallo Hans,

      leider haben wir keine Ahnung warum die Santander am Schalter nicht akzeptiert wurde, da sie ja eigentlich überall auf der Welt akzeptiert wird, auch in Russland. Möglicherweise werden evtl Visa Kredikarten nicht akzeptiert. Das ist der einzige Grund der uns jetzt einfallen würde. Daher raten wir auch immer, jeweils eine Visa und Mastercard dabei zu haben um solche Probleme zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen