Höfgen – Zu Besuch im Dorf der Sinne

Blick auf Höfgen - das Dorf der Sinne

Nur einen Katzensprung von Grimma entfernt, direkt an der Mulde, befindet sich das kleine Örtchen Höfgen.

Vor über 730 Jahren aus 7 Gehöften gegründet, gehört das denkmalgeschützte Dorf nicht ohne Grund zu den schönsten Dörfern in Sachsen. Auf dich warten zahlreiche kulturelle Erlebnismöglichkeiten und eine beeindruckende Landschaft mit bunten Streuobstwiesen und einem romantischen Flussufer.

In diesem Beitrag zeigen wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Höfgen und verraten dir, welche Ausflugsziele in der Nähe ebenfalls einen Besuch wert sind.

Anreise nach Höfgen

Für die Anreise nach Höfgen hast du verschiedene Möglichkeiten:

  • Möchtest du mit dem Auto anreisen, gibt es zentral im Ort einen kostenlosen Parkplatz. Von dort kannst du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichen.

    Ansonsten gibt es auch an der Schiffsmühle einen größeren Parkplatz, aber der ist oftmals ziemlich voll.

  • Alternativ ist von Grimma eine Anreise per Schiff möglich. Die Muldenschifffahrt startet bei der Hängebrücke und bringt dich direkt bis zur Schiffsmühle (Montag und Dienstag ist Ruhetag).
  • Falls du dich in Nimbschen oder auf dem Mulderadweg befindest, kannst du mit der handbetriebenen Gierseilfähre ans andere Ufer übersetzen (Montag und Dienstag ist Ruhetag) und dann das Dorf der Sinne, wie Höfgen auch genannt wird, erkunden.

    Befindet sich der Fährmann auf der anderen Uferseite, rufst du ihn einfach mit Hilfe der großen Glocke.
Historische Gierseilfähre in Höfgen

Sehenswürdigkeiten in Höfgen

Museum Wassermühle

Die Wassermühle wurde 1721 erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahre wechselten die Besitzer mehrfach bis man den Mahlbetrieb 1954 gänzlich einstellte. Seit 1976 befindet sich in dem Gebäude eine „technische Schauanlage mit kleiner musealer Darstellung“.

Museum Wassermühle in Höfgen

Hier bekommst du einen Einblick in die historische Mühlentechnik und erfährst mehr über die damaligen, beschwerlichen Arbeits- und Lebensbedingungen der Müllersleute. Darüber hinaus kannst du eine mit historischen Möbeln eingerichtete Müllerwohnung, wie sie vor etwa 200 Jahren existierte, ansehen.

Geöffnet ist das Museum von April bis Oktober immer donnerstags bis sonntags zwischen 12-17 Uhr und nach Vereinbarung. Der erste Samstag im Monat ist Backtag.

Eintritt: Erwachsene 2,50 €, Kinder 1,50 €, Familienkarte 5 €

Direkt in der Nähe der Wassermühle gibt es einen kleinen Kräutergarten, den man sich ebenfalls einmal anschauen sollte.

Kräutergarten bei Wassermühle

Schiffsmühle

Eine echte Rarität ist die Schiffsmühle in Höfgen, eine der letzten ihrer Art in Europa. Früher weit verbreitet, starben solche Wassermühlen Ende des 19. Jahrhunderts restlos aus.

Die Mühle wurde Anfang der 90er-Jahre neu aufgebaut und dient heute als Versorgung der historischen Wasseranlagen im Jutta-Park und als technisches Museum.

Schiffsmühle in Höfgen

Geöffnet ist die Schiffsmühle von April bis Oktober täglich zwischen 8-19 Uhr. Es wird um eine Spende an der Kasse des Vertrauens gebeten.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das Erlebnishotel „Zur Schiffsmühle“ (hier ansehen*) und ein Restaurant mit großer Freifläche, das bei Reisenden in der Umgebung sehr beliebt ist. Außerdem warten eine Saunalandschaft, eine Bowlinggrotte, eine Minigolf-Anlage und ein Abenteuerspielplatz auf Besucher.

Erlebnishotel Schiffsmühle mit Biergarten

Jutta-Park mit Bismarckturm

Der Jutta-Park befindet sich oberhalb der Schiffsmühle. Er gilt als Ort der Ruhe und wurde um 1900 im englischen Stil angelegt. Zu sehen gibt es neben zahlreichen Skulpturen die Kastanienallee und einen Springbrunnen.

Daneben wartet der Bismarckturm auf seine Besteigung. Dieser ist ganzjährig geöffnet und kostet keinen Eintritt. Die Aussicht von oben ist allerdings nicht sonderlich beeindruckend.

Bismarckturm im Yutta Park in Grimma

Wehrkirche

Ein sehenswertes Ziel ist auch die kleine romanische Wehrkirche, welche sich zentral im Ort auf einer Anhöhe befindet.

Wehrkirche in Höfgen

1275 erstmals urkundlich erwähnt, wurde die Kirche im Laufe der Jahre mehrfach umgebaut und bekam ihre heutige Gestalt im Stil des bäuerlichen Barocks 1674.

Ausflugsziele in der Nähe

In der Umgebung von Höfgen warten weitere interessante Ausflugsziele auf ihre Erkundung:

  • Denkmalschmiede Höfgen in Kaditzsch – Der Ort gilt als Muse der Inspiration und besticht mit einem vielfältigen kulturellen Angebot an Ausstellungen, Konzertreihen und Musikfestivals.
  • Klosterruine Nimbschen – Im ehemaligen Zisterzienserinnenkloster lebte Katharina von Bora, die spätere Frau Martin Luthers, bis zu ihrer Flucht im Jahr 1523.
Klosterruine Nimbschen
  • Paltrockwindmühle – Die Windmühle stand ursprünglich in Wurzen-Roitzsch, wurde aber zwischen 2009-2013 demontiert, saniert und in Schkortitz wieder aufgebaut. Nach alter Tradition wird hier mittels Wind gemahlen. Eine Führung ist nach telefonischer Anmeldung möglich.
Blick auf Windmühle in Schkortitz
  • Kössern – das Dorf der Baumeister
  • Muldenvereinigung in Sermuth
Muldenvereinigung

Sehenswerte Ausflugsziele, die sich nicht direkt in der Umgebung befinden:

Wandertipp

Zwischen Grimma und Kössern gibt es einen besonderen, thematischen Wanderweg – den Weg der Steine.

Er startet in Grimma an der Pöppelmannbrücke, führt über den Rabenstein nach Höfgen und von dort über die Steinklippen bis nach Förstgen. Hier kannst du eine Pause an der Tongrube machen oder dich im Sommer im Thümmlitzsee erfrischen. Eine kleine Gastro findest du vor Ort.

Auf der rund 8 km langen, leichten Wanderroute finden sich zahlreiche Skulpturen, steinerne Wegweiser, Sitzsteine und Taststeine.

Steinerner Wegweißer auf Weg der Steine

Und nun wünschen wir dir viel Spaß bei einem Besuch in Höfgen, dem Dorf der Sinne.


Transparenz: Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links / Werbelinks. Kaufst oder buchst du etwas über einen dieser Links, bekommen wir dafür eine kleine Provision. Für dich wird es selbstverständlich nicht teurer.


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

All unsere Beiträge über Deutschland findest du hier: Deutschland Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top