Koh Samui – die 7 schönsten Tempel der Insel

Lachender Buddha im Wat Plai Laem Tempel

Koh Samui ist nicht nur dank seiner schönen Strände und der vielen Kokospalmen berühmt. Auch die zahlreichen Tempel der Insel, allen voran der Wat Phra Yai mit der Big Buddha Statue, locken jedes Jahr unzählige Besucher an.

Während unseres einmonatigen Aufenthalts auf der Insel hatten wir die Gelegenheit, uns die verschiedenen Tempel ganz in Ruhe anzusehen. Viele von ihnen haben uns beeindruckt. Manche fanden wir weniger sehenswert.

Die 7 schönsten Tempel auf Koh Samui möchten wir dir nun vorstellen. Einige wirst du vielleicht schon kennen, andere sind hingegen echte Geheimtipps.

Anmerkung: Wir haben die Tempel in diesem Beitrag so angeordnet, dass wir im Norden starten und dann einmal im Uhrzeigersinn um die Insel herum gehen. Auf dieser Karte kannst du die genauen Standorte sehen.

LESETIPP: Koh Samui Reisetipps – Die besten Infos zur Reiseplanung

Wat Phra Yai und der Big Buddha

Im Nordosten von Koh Samui, auf der vorgelagerten Insel Koh Phan, befindet sich die gold bemalte, 12 m hohe Big Buddha Statue im Wat Phra Yai. Über einen Damm kannst du den Tempel ganz einfach zu Fuß oder per Roller oder Auto erreichen. 

Sie wurde 1972 erbaut und zählt zu den berühmtesten Touristenattraktionen auf der Insel. Die Big Buddha Statue ist dementsprechend immer gut besucht. Möchtest du hier deine Ruhe haben, solltest du früh da sein.

Wir haben den Big Buddha zweimal besucht und waren immer zwischen 8 Uhr und 8:30 Uhr da. Zu dieser Zeit hatten wir den Tempel fast für uns allein. Ab etwa 9 Uhr kommen die Touristenbusse und dann ist es vorbei mit der Stille.

Big Buddha Statue

Am frühen Abend kann sich ein Besuch ebenfalls lohnen. Mit etwas Glück siehst du hinter der Statue einen tollen Sonnenuntergang.

Wenn möglich, solltest du den Big Buddha bei schönem Wetter besuchen, denn von der Sonne angestrahlt, sieht die Statue besonders beeindruckend aus.

Big Buddha Tempel Blick auf das Meer

Gehst du vom Eingang aus nicht nach links zum Big Buddha, sondern nach rechts Richtung Meer, kannst du weitere Statuen entdecken.

Statuen am Wasser im Wat Phra Yai Tempel
Meerjungfrau Statue beim Big Buddha

Weitere Eindrücke vom Wat Phra Yai und der Big Buddha Statue bekommst du hier: Zum Video

Wat Plai Laem

Nur unweit vom Big Buddha entfernt, befindet sich der Wat Plai Laem.

Dieser verbindet auf eindrucksvolle Art und Weise thailändische und chinesische Elemente und zählt ebenfalls zu den Top Sehenswürdigkeiten auf Koh Samui.

Neben dem „dicken“, lachenden Buddha (siehe Beitragsbild), findest du hier die 18 armige Statue von Guanyin, der Göttin der Barmherzigkeit und des Mitgefühls. Aber auch zahlreiche kleinere Figuren und wunderschöne Gebäude gibt es zu bestaunen.

Guanyin Statue im Wat Plai Laem Tempel

Die Tempelanlage ist von einem See umgeben, welcher zahlreiche Fische und Schildkröten beherbergt. Für 10 Baht kannst du Fischfutter kaufen und die Tiere füttern. Schildkröten haben wir leider nicht gesehen, dafür aber jede Menge Welse, die sich auf das Futter gestürzt haben.

Buddhistische Gottheit
Statue im Wat Plai Laem Tempel

Wie auch beim Big Buddha gilt hier: zeitig da sein! Ab 9 Uhr wimmelt es nur so von Besuchern. Bei unserem ersten Besuch waren wir erst kurz nach 9 Uhr da und die Tempelanlage war schon richtig voll. Beim zweiten Besuch waren wir kurz nach 8 Uhr da und hatten das Gelände weitestgehend für uns allein.

Gebets Gong im Tempel

Sieh dir den Wat Plai Laem hier an: Zum Video

Khao Hua Jook Pagoda

Vom Nordosten geht es weiter in den Osten der Insel. Auf einem kleinen Berg steht die Khao Hua Jook Pagoda.

Khao Hua Jook Pagoda

Bevor du den Tempel besichtigen kannst, ist erst einmal Treppensteigen angesagt. Der kleine Aufstieg lohnt sich aber auf jeden Fall. Der anschließende Weg zum Tempel ist sehr schön angelegt und der Tempel selbst ist absolut sehenswert, auch wenn er recht klein ist.

Überall auf dem Gelände findest du kleinere und größere Statuen und im Inneren des Tempels beeindruckende Wandgemälde.

Khao Hua Jook Pagoda Eingang
Gebetsraum in der Khao Hua Jook Pagoda

Um nach oben zur Pagode zu dürfen, ist eine kleine Gebühr in Höhe von 20 Baht pro Person fällig. Dafür bekommst du ein Armband, welches du dort an der Kette festknoten kannst.

Armbänder in der Khao Hua Jook Pagoda

Von oben hast du einen tollen Panorama Blick auf den Chaweng See, den Flughafen und die Landschaft drum herum.

Ausblick von der Khao Hua Jook Pagoda

Weitere Eindrücke von der Khao Hua Jook Pagoda bekommst du hier: Zum Video

Wat Ratchathammaram

Im Südosten von Koh Samui befindet sich der Wat Ratchathammaram, auch Snake Pagoda Tempel genannt.

Er liegt direkt an der Ringstraße, kurz hinter Grandmother’s & Grandfather’s Rock. Trotz dieser Lage waren zum Zeitpunkt unseres Besuches (vormittags) nur wenig Leute vor Ort.

Wat Ratchathammaram

Der Tempel besteht aus rotem Sandstein und ist damit etwas ganz besonderes. Sowohl innen, als auch außen sind aufwendige Figuren angebracht. Hier lohnt sich ein genauer Blick.

Wat-Ratchathammaram-Tempel-Verzierungen

Neben dem Tempel findest du eine goldene Pagode.

Tempel Pagode im Wat Ratchathammaram
Tempel Statue im Wat Ratchathammaram

Gehst du an dieser vorbei, gelangst du über eine Treppe nach unten zum Meer. 2 große Schlangen weisen dir den Weg. Am Strand kannst du dir ein paar Minuten Ruhe gönnen.

Strand am Wat Ratchathammaram

Sieh dir den Wat Ratchathammaram Tempel genauer an: Zum Video

Guan Yu Schrein

Unweit des Wat Ratchathammaram, ebenfalls direkt an der Ringstraße, findest du eine chinesische Andachtsstätte mit dem Guan Yu Schrein.

Dieser ist eine willkommene Abwechslung zu den zahlreichen buddhistischen Tempeln und wird meistens von chinesischen Touristen besucht. Zum Zeitpunkt unseres Besuches war niemand vor Ort, so dass wir uns in Ruhe umschauen konnten.

Guan Yu Schrein auf Koh Samui

Der 16 m hohe Guan Yu Schrein ist ein noch recht junges Bauwerk und wurde erst 2016 eröffnet. Die Bronzestatue verkörpert Guan Yu, einen chinesischen Krieger, der vor langer Zeit lebte und heute als Kriegsgott verehrt wird.

Gehst du am Schrein vorbei, gelangst du in den eigentlichen Tempel. Hier findest du unter anderem ein Foto von Guan Yu.

Guan Yu Tempel
Statue im Guan Yu Tempel

Hier zeigen wir dir den Guan Yu Schrein und den Tempel genauer: Zum Video

Wat Khao Chedi

Im Süden von Koh Samui, in der Nähe der Laem Sor Pagode, befindet sich der Wat Khao Chedi.

Wat Khao Chedi auf Koh Samui

Dieser Tempel steht auf einem Berg. Die Zufahrtstraße ist recht steil und nicht unbedingt jedermanns Sache. Zu Fuß ist der Aufstieg definitiv eine Herausforderung.

Wir hatten einen Mietwagen, der ein wenig leistungsschwach war und den Anstieg gerade so geschafft hat. Im Internet haben wir gelesen, dass Menschen auch mit dem Roller hochgefahren sind. Das scheint also ebenfalls möglich zu sein.

Mietwagen gesucht?

Bist du auf der Suche nach einem günstigen Mietwagen, empfehlen wir dir den Vergleichsrechner von Check24*. Was du bei der Mietwagenbuchung beachten solltest, haben wir dir in diesem Beitrag erklärt:

Touristen verirren sich aber nur selten hierher, sodass der Tempel noch ein echter Geheimtipp ist.

Buddha Statuen im Wat Khao Chedi

Vor Ort findest du mehrere kleine und größere Buddha Statuen und den weißen Chedi, der dem Tempel seinen Namen gab.

Von der Tempelanlage hast du eine fantastische Sicht auf das Meer, die umgebende Landschaft und auch die Pagode.

Aussicht vom Wat Khao Chedi

Weitere Eindrücke vom Wat Khao Chedi Tempel bekommst du hier: Zum Video

Wat Khiri Wongkaram

Unsere letzte Station führt uns in den Südwesten der Insel. Hier findest du die Tempelanlage Wat Khiri Wongkaram. Auf diese sind wir nur durch Zufall gestoßen.

Wat Khiri Wongkaram Gebäude

Um zum Tempel zu gelangen, fährst du durch das Elephant Gate (toller Foto Spot!) und folgst der Straße, bis du fast das Meer erreicht hast. Nach dem Besuch des Tempels kannst du dich am Meer entspannen. Der Strand dort ist traumhaft.

Wat Khiri Wongkaram ist eine schöne, große und absolut untouristische Tempelanlage. Du kannst dir jede Menge Zeit nehmen, um die Anlage in Ruhe zu besichtigen.

Elefanten Statue im Wat Khiri Wongkaram
Statue im Wat Khiri Wongkaram

In einem Gebäude findest du, in einem Glaskasten sitzend, die mumifizierte Leiche des Mönches Luang Pho Perm. Während der mumifizierte Mönch im Wat Khunaram sehr bekannt ist und bei jeder Sightseeing Tour angefahren wird, ist dieser hier noch weitgehend unbekannt.

mumifizierter Mönch im Wat Khiri Wongkaram

Wie bei allen Tempeln auf der Welt, gibt es auch in den Tempeln auf Koh Samui ein paar Regeln, die du bei einem Besuch beachten solltest:

  • Bitte kleide dich angemessen. Knie und Schultern müssen stets bedeckt sein. Sollte es dir im T-Shirt zu warm sein, kannst du dir einfach einen Sarong* mitnehmen, den du dir vor dem Tempel über die Schultern legst.
  • Beim Betreten des Tempelinneren musst du die Schuhe ausziehen. Vor jedem Eingang gibt es Schilder, die dich darauf hinweisen.
  • Niemals darfst du einen Mönch berühren!
  • Es ist absolut respektlos dem Buddha den Rücken zuzukehren und sich dabei zu fotografieren. Zwar wird dich niemand vor Ort darauf hinweisen, aber sei versichert, dass du keinen guten Eindruck hinterlässt.

Hast du schon mal einen Tempel auf Koh Samui besucht? Wenn ja, welcher ist dein Favorit?


Transparenz: Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links / Werbelinks. Kaufst oder buchst du etwas über einen dieser Links, bekommen wir dafür eine kleine Provision. Für dich wird es selbstverständlich nicht teurer.


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

All unsere Beiträge über Thailand findest du hier: Thailand Reiseblog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top